Mittwoch, 21. Oktober 2020, 18:00 UTC+1

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kims Comiczeichenkurs Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

kurisuno

Freihandkünstlerin

Beiträge: 806

Wohnort: Schweiz

Beruf: Informatikerin

Danksagungen: 6085

  • Private Nachricht senden

681

Freitag, 4. September 2020, 08:15

Auf der Seite 90 ist das Treffen mit Daphne im Biergarten sehr schön dargestellt. Die oberen Panel Darstellungen gefallen mir auf dieser Seite sehr gut. Sie sind sehr abwechslungsreich und bringen die gute Stimmung rüber.
Im unteren Teil wechselst du wieder in die ernsteren Panel Anordnung was gut zum Thema passt.

Auf der Seite 92 fühlt man bei der Stellensuche richtig mit. Die ersten drei Panel gefallen mir besonders mit den verschiedenen Einstellungsgrössen.
Never give up :thumbup:

Peter L. Opmann

Comic-Godzilla

  • »Peter L. Opmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 280

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 23735

  • Private Nachricht senden

682

Freitag, 4. September 2020, 08:53

Danke für die Rückmeldung. Sehr ermutigend.

In meinem Bekanntenkreis gibt es ein paar Leute, die den Comic kontinuierlich mitlesen. Da, muß ich sagen, breitet sich zunehmend Unzufriedenheit aus, weil man von "Daphne" so wenig zu sehen bekommt. Die wünschen sich alle irgendwie eine typische Liebesgeschichte, in der sich alles um sie und mich dreht. Es war aber damals so, daß eben Daphnes lange erfolglose Stellensuche und mein beständiger Stellenwechsel unsere Beziehung auch belastet haben. Deshalb konnte ich nicht ständig mit ihr zusammensein - andere Gründe, auf die ich noch zu sprechen komme, kamen hinzu. Und deshalb passiert jetzt im Moment dauernd etwas, was mit dem Titel "Daphne erstarrt" nicht so viel zu tun hat. (In gewissem Sinn doch.)

Ich sehe jetzt immer deutlicher, daß die Grundstimmung meines Comics sehr, sehr ernsthaft ist. Wäre leicht zu parodieren, denke ich. Ich hoffe, daß ich nicht unfreiwillig eine große Selbstparodie produziere - eine ungeheuer mit Bedeutung aufgeladene Geschichte, die man eigentlich nur mit einem Grinsen quittieren kann. Naja, ich habe jetzt glaube ich keine andere Möglichkeit, als nach Abschluß von "Daphne erstarrt" das Ganze nochmal als Komödie - oder Farce - zu erzählen. Falls das nicht jemand anders macht...

bene

Praktikant

Beiträge: 272

Wohnort: Dresden

Danksagungen: 1414

  • Private Nachricht senden

683

Samstag, 5. September 2020, 23:48

Also, ich finde es eigentlich sehr "erholsam", dass deine Geschichte nicht nach den üblichen Genre-Regeln (wie Liebesgeschichte) funktioniert und man nie so genau weiß, wohin sich das entwickelt.
Ist halt im wahren Leben auch so: Man begegnet sich, verliert sich aus den Augen, begegnet sich wieder und dazwischen passieren ganz viele Dinge.
Daphne sehe ich insofern auch nur als einen Teil der Geschichte - sozusagen als Auslöser, der dich dazu gebracht hat, über einige Dinge in deinem Leben nachzudenken und zu verarbeiten.

Die Gefahr der unfreiwilligen Selbstparodie sehe ich auch nicht so groß, weil du ja in keinem pathetischen, ungeheuer "bedeutungsvollen", sonder eher sachlichen Tonfall schreibst.
(Kann mich natürlich nur auf die Comicseiten beziehen, die ich schon kenne.)
Den Einfall, das alles nochmal als Komödie oder Farce zu erzählen, finde ich trotzdem sehr schön. :)
Mit (Selbst-)Humor lassen sich ja manchmal gerade die großen und ernsten Fragen noch besser verarbeiten...

Peter L. Opmann

Comic-Godzilla

  • »Peter L. Opmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 280

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 23735

  • Private Nachricht senden

684

Sonntag, 6. September 2020, 07:19

Danke für den Kommentar.

"Daphne erstarrt" ist eigentlich vor allem eine Selbstvergewisserung, also ein Nachdenken darüber: Was ist da eigentlich passiert? Der Comic hat mir selbst schon ein Stück weitergeholfen, indem er manche Dinge (besser) geklärt hat. Das war's auch, was ich vor allem wollte.

Indem Du jetzt aufgetaucht bist und das Ganze hübsch colorieren willst, und ich sogar noch einen möglichen Letterer gefunden habe, der den Comic besser lesbar machen wird, ist der Gedanke stärker in den Vorgerbrund gerückt, "Daphne" wirklich zu veröffentlichen. Und damit kommt auch stärker die Überlegung auf: Interessiert sich überhaupt ein Leser für sowas, und wie müßte der Comic aussehen, damit ihn möglichst viele lesen? Und ich habe stärker mit der Befürchtung zu kämpfen, daß das letztlich niemand kaufen wird (meinen Bekanntenkreis ausgenommen).

Ich werde den Comic sicher nicht nach den üblichen Erzählregeln nochmal neu zeichnen. Aber eine Parodie kann ja auch etwas Befreiendes haben, und dieses kürzere Werk reizt mich jetzt schon.

Besser wäre natürlich, wenn jemand anders die Parodie machen würde, weil ich als Betroffener vielleicht die entscheidenden Dinge nicht am besten parodieren kann. Aber ich bekomme ja jetzt schon so viel Hilfe, daß ich nicht gut auch noch um eine Parodie bitten kann.

FrrFrr

Comic-King

Beiträge: 1 520

Wohnort: NRW

Danksagungen: 14948

  • Private Nachricht senden

685

Sonntag, 6. September 2020, 10:20

In welche Richtung soll die Parodie gehen? Und welchen Ton soll sie haben? Darüber solltest du dir sehr klar sein. Auch darüber, wieweit du in Kauf nehmen willst, dass sich Leute von damals verarscht fühlen könnten.

Peter L. Opmann

Comic-Godzilla

  • »Peter L. Opmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 280

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 23735

  • Private Nachricht senden

686

Sonntag, 6. September 2020, 12:41

Keine Ahnung - ist auch nur eine Idee.

Mir ist einfach klargeworden, daß man diese Geschichte, in der der Ich-Erzähler mit Daphne immer wieder nicht richtig in Kontakt kommt und dauernd nichts Erotisches passiert, leicht parodieren kann. Ich habe gar nicht fest vor, eine Parodie zu machen, aber sie würde auf jeden Fall nochmal einen neuen Aspekt erbringen.

kurisuno

Freihandkünstlerin

Beiträge: 806

Wohnort: Schweiz

Beruf: Informatikerin

Danksagungen: 6085

  • Private Nachricht senden

687

Sonntag, 6. September 2020, 16:10

Mir ist einfach klargeworden, daß man diese Geschichte, in der der Ich-Erzähler mit Daphne immer wieder nicht richtig in Kontakt kommt
So in dieser Art würde eine Parodie möglich sein ohne die Beteiligten zu fest zu verletzten.
Never give up :thumbup:

Peter L. Opmann

Comic-Godzilla

  • »Peter L. Opmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 280

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 23735

  • Private Nachricht senden

688

Sonntag, 6. September 2020, 17:14

Naja, jedenfalls wird die Parodie nicht nächste Woche auf dem Tisch liegen.

Bei uns sind jetzt die großen Ferien zuende, und ich habe auch wieder dienstliche Termine.

Erstmal muß ich ja die ursprüngliche "Daphne" fertig bekommen, und da wird's wohl nicht mehr so schnell vorangehen wie bisher.

Peter L. Opmann

Comic-Godzilla

  • »Peter L. Opmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 280

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 23735

  • Private Nachricht senden

689

Sonntag, 13. September 2020, 11:52

Eben habe ich zwei neue Seiten entworfen.

Im Moment ist es schwierig für mich, am "Daphne"-Comic zu arbeiten. Meine Mutter ist kürzlich in der Wohnung gestürzt; sie hat sich zwar nicht schwer verletzt, aber ich muß mich trotzdem jetzt verstärkt um sie kümmern. Sie will jetzt plötzlich auch unbedingt in ein Altersheim. Ich habe ihr aber erstmal eine Hilfe besorgt, die ab morgen zweimal täglich nach ihr sieht.

Naja, ich hoffe, ich kann im Lauf der Woche mal an den beiden Seiten arbeiten.

Peter L. Opmann

Comic-Godzilla

  • »Peter L. Opmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 280

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 23735

  • Private Nachricht senden

690

Dienstag, 6. Oktober 2020, 21:25

Um mal wieder eine Zwischenmeldung zu machen:

Ich sitze seit einigen Tagen an der ersten der erwähnten beiden Seiten. Für Corona-Verhältnisse habe ich aber im Moment eine Menge zu tun, und mir fehlt wohl auch der richtige Arbeitsfluß. Ich hoffe, daß auch wieder mal eine ruhige Phase kommt, in der ich mich richtig um den Comic kümmern kann.

Vielleicht wird die Seite morgen noch fertig - bin eigentlich schon ziemlich weit. Aber die Erfahrung lehrt, daß ich mich mit Versprechungen lieber zurückhalten sollte...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kurisuno (09.10.2020)

Peter L. Opmann

Comic-Godzilla

  • »Peter L. Opmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 280

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 23735

  • Private Nachricht senden

691

Freitag, 16. Oktober 2020, 22:26

Hab' wieder mal eine Seite fertig, es ist die Seite 95. Bei Seite 94 fehlt noch ein Panel, das ich in mehreren Anläufen nicht richtig hinbekommen habe.

Der Grund für die Pause ist sowohl in einem Mangel an Kreativität zu suchen als auch in Problemen, etwas historisch richtig darzustellen. Es geht um einen Raum, von dem ich keine Abbildung habe, der aber heute anders aussieht. Ich hatte das Problem aber schon öfter, daß ich mich auf meine löchrige Erinnerung verlassen mußte, und habe dann halt Abstriche bei der Genauigkeit gemacht. Es ist auch so, daß ich im Moment nicht so im Zeichenfluß bin - ich habe ja auch so an der Seite mehrere Tage lang gearbeitet. Ich habe sie einfach nicht in einer "Sitzung" fertigbekommen.

Bin noch unschlüssig, ob ich jetzt mit Seite 96 weitermache oder ob ich mich doch nochmal an Seite 94 setze. Auf Dauer kann das leere Panel ja nicht so bleiben... :D

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kurisuno (17.10.2020)

Ähnliche Themen

Social Bookmarks


Thema bewerten