Donnerstag, 25. Juli 2024, 8:42 UTC+1

Du bist nicht angemeldet.

Peter L. Opmann

Comic-Godzilla

  • »Peter L. Opmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 327

Wohnort: Hessen

Beruf: Journalist

Danksagungen: 46981

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 26. Januar 2021, 22:13

Die Volksbank-Comics

Vielleicht ein etwas abseitiges Thema. Ich verfolge schon seit vielen Jahren die Comics, die die Genossenschaftsbanken in Jugendheften unters Volk bringen.

Anfangs, das war 1978 und ich noch voll in der Zielgruppe, zeichneten Mali & Werner "Mike, der Taschengeldexperte". Das waren wirklich interessante Comics, weil die beiden ehemaligen Undergroundzeichner ziemlich freie Hand hatten und sogar ihren Underground-Stil im PR-Heft weiterpflegen konnten. Nur auf dem Backcover machte die Bank Werbung für sich selbst: "Die jungendfreundliche Bank".

"Mike" wurde eigentlich nie ein penetrantes Werbeheft. Es waren eben recht gute und witzige Comics, und viele Jugendliche suchten ihre Bankfiliale auf, um so ein Heft abzustauben. Das war schon Werbeeffekt genug. Allerdings wurden die Zeichnungen allmählich glatter und kommerzieller. Ich habe mir das Impressum nie systematisch angeschaut, aber irgendwann kamen die Comics nur noch aus der "Comicwerkstatt Büsch-Beinhorn" (das sind die Nachnamen von Mali und Werner). Noch später wurde das Heft mit "Marc & Penny" fusioniert. Das Heft hieß nun "Primax" (auch heute noch). Mike und seine Freundin Tina mußten ihre Abenteuer jetzt gemeinsam mit Marc und Penny erleben. Die vielen schrägen Figuren des Mike-Kosmos verschwanden. Der Zeichenstil wurde immer mehr computerisiert, blutleer und langweilig. Die Storys waren meist nicht ganz schlecht.

Heute habe ich mir das Januarheft von "Primax" besorgt. Ab sofort ist die Comicwerkstatt Büsch-Beinhorn durch den Zeichner Andreas Schuster ersetzt. Schuster bringt einen ganz neuen Stil ein, der etwas hingeworfen, aber wesentlich lebendiger wirkt als das, was zuletzt geboten wurde. Ich finde die Zeichnungen etwas gewöhnungsbedürftig, aber ich denke schon, die Comics haben sich zu ihrem Vorteil verändert. Der Zeichner ist mir aus der Szene nicht bekannt, aber er kann auf jeden Fall Comics zeichnen. Wenn Ihr "Primax" - vielleicht auch aus Abneigung gegen die sterile Computergrafik - nicht mehr gelesen habt, lohnt es sich vielleicht jetzt wieder, mal reinzuschauen.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kim (27.01.2021), kurisuno (28.01.2021), balduinjauise (01.02.2021)

Kim

großer Meister

Beiträge: 3 066

Wohnort: Deutschland

Beruf: Comiczeichner

Danksagungen: 21483

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 27. Januar 2021, 08:16

Mike kenne ich natürlich noch von früher und das Primax hatte ich auch gelegentlich durchgeblättert, fand es aber wie Du zeimlich steril. Aber die neue Ausgabe werde ich mir jetzt mal holen.

Peter L. Opmann

Comic-Godzilla

  • »Peter L. Opmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 327

Wohnort: Hessen

Beruf: Journalist

Danksagungen: 46981

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 27. Januar 2021, 10:30

Ich habe sie inzwischen gelesen. Die vier Helden (plus Hund Sam) erleben einen Piratenüberfall auf dem Ozean. Das ist nur der erste Teil einer längeren Comicstory. Liest sich ziemlich gut.

Hab' vergessen zu erwähnen, daß "Mike, der Taschengeldexperte" früher ein fast reines Comicheft war. In der Mitte gab es einen redaktionellen Teil mit Brieffreundschafts-Börse, Leserbriefen und Leseraktionen. "Primax" ist dagegen nur noch etwa zur Hälfte ein Comicheft. Die andere Hälfte sind Artikel in der Art von "Geolino".

Fraro

Vollprofi

Beiträge: 1 266

Wohnort: Garlstedt

Beruf: Schiffahrtskaufmann

Danksagungen: 11579

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 28. Januar 2021, 21:31

Ich hab von den Comics noch nie was gehört, ich kann mich auch nicht daran erinnern, daß die bei unserer Volksbank auslagen (meine Eltern waren/sind dort Kunden).

In der Schule tauuchte immer mal wieder ein "Knax" Heft von der Sparkasse auf, aber die habe ich eigentlich nie eines mehr als nur flüchtigen Blicks gewürdigt. Nicht aus Abneigung, mich sprach das einfach nicht so an.
Ein Frosch ohne Humor ist nur ein kleiner, grüner Haufen.
(Kermit, 1976)

Peter L. Opmann

Comic-Godzilla

  • »Peter L. Opmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 327

Wohnort: Hessen

Beruf: Journalist

Danksagungen: 46981

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 28. Januar 2021, 21:40


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kurisuno (28.01.2021), balduinjauise (01.02.2021)

Kim

großer Meister

Beiträge: 3 066

Wohnort: Deutschland

Beruf: Comiczeichner

Danksagungen: 21483

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 29. Januar 2021, 08:37

Muss heute zur Bank und werde mir da mal die neue Nummer abgreifen. :D

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

balduinjauise (01.02.2021)

Ähnliche Themen

Social Bookmarks


Thema bewerten