Donnerstag, 15. April 2021, 10:46 UTC+1

Du bist nicht angemeldet.

Stachi

Hobbyzeichner

  • »Stachi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 290

Beruf: Art Director

Danksagungen: 16

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 24. Februar 2021, 16:14

Inspiration, Unterhaltung und ein bisschen Dubstep :)

Hey Leute,

ich hätte da einen Tipp in eigener Sache. ;)

Ich bin jetzt leider einige Jahre leider nicht mehr im Forum gewesen, da mir die Zeit gefehlt hat sich ausführlich mit Illustration zu befassen.
Aber die Liebe dazu ist nie erloschen und seit einer Weile habe ich an einem neuen Projekt gearbeitet, dessen erstes Ergebnis man jetzt auch
unter Augenschein nehmen kann und ich hoffe, dass es bei euch Anklang finden wird.

Aber was habe ich angestellt, fragt Ihr euch?
Nun, ich habe mit einer Videoreihe begonnen, die sowohl unterhalten als auch inspireren und motivieren soll. Dabei soll in Zukunft auch das Thema
Artjam eine größere Rolle spielen.

Mir ist bewusst, dass die Umsetzung der ersten Folge Stellenweise noch nicht ganz rund ist und mein Englisch ist merklich auch noch ein
wenig eingerostet. Aber ich habe bereits eine To Do Liste für die nächsten Episoden, welche nun nach und nach abgearbeitet wird.

Ich würde das an der Stelle mal so stehen lassen und wünsche euch viel Spaß bei der ersten Folge :)

Hier geht`s zur ersten Artjam mit Stan

PS.: Natürlich würde ich mich über den obligatorischen Like und ein Abo freuen, wenn euch die Folge gefallen hat. :)

Shariko

Praktikantin

Beiträge: 207

Wohnort: In der Nähe des kürzesten Fluß Deutschlands.

Beruf: PTA

Danksagungen: 1659

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 24. Februar 2021, 20:52

Das Video an sich ist nicht schlecht gemacht, gefällt mir soweit ganz gut.

Was mir persönlich ein bisschen viel des Guten ist, sind die in meinen Augen häufigen Perspektivwechsel zwischen ich sag mal Kamera 1 und Kamera 2.
Gut, ich kann verstehen, dass man nicht einfach nur stur aus einem Blickwinkel aufnehmen wollte, sondern es etwas interessanter gestalten wollte, was ja auch kein schlechter Grundgedanke ist.
Nur in meinen Augen wohlgemerkt ist dieser Wechsel ein bisschen zu häufig geworden, dass es dadurch für mich etwas unruhig wird.
Das wird bei mir noch unterstützt durch das Englisch, was ich soweit in Grundzügen zwar beherrsche, aber für mich trotzdem recht anstrengend ist, um dem Video zu folgen, da ich mich zusätzlich auf die Sprache konzentrieren muss.
Also ich würde vielleicht das Hin- und herswitchen zwischen den beiden Kameras ein wenig reduzieren, damit es nicht so unruhig wirkt.
Was die Sprache angeht, dass ist auch eher subjektiv, da will ich dir nichts vorschreiben, ist ja letztendlich dein Video ;) Nur so als Frage, warum hast du nicht Deutsch genommen? Ich meine, da musst du dir selber keinen abbrechen,
um den Text passend zu formulieren und es würde glaube ich auch dann nicht so steif wirken, weil die eigene Muttersprache einem besser von der Hand (ähh Verzeihung Zunge ^^) geht.
Aber wie gesagt, wenn du es gerne in Englisch machen möchtest, ist das auch ok.

Der Part, wo es um die Zeichnung geht, gefällt mir sehr gut.
Man sieht sehr schön, wie du an eine Zeichnung rangehst und vielleicht kann man sich selber auch etwas dabei abgucken, da man so ein Aha-Moment bekommt wie "ah, so geht das also".
Die Specialeffekts sind vielleicht ein bisschen viel des Guten für meinen Geschmack, aber sie sind dennoch so passend und verhältnismäßig dezent platziert, dass ich für meinen Teil darüber wegsehen kann.
Manches Mal wirken sie sogar unterhaltsam ;)

So , ich hoffe, ich habe dich jetzt nicht mit meiner Kritik zu deinem Video erschlagen (oder gar abgeschreckt :pinch: ), aber wenn man nichts sagt, kannst du auch nicht sehen, wo es schon gut läuft und wo es vielleicht noch haken könnte.
Auf alle Fälle drück ich dir die Daumen, dass dein Projekt gut anläuft und wünsch dir viel Erfolg und vor allem auch Spaß damit :thumbsup:
Die wahre Entdeckungsreise beginnt erst, wenn man die Welt mit anderen Augen sieht.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

kurisuno (28.02.2021)

bene

Chefradierer

Beiträge: 358

Wohnort: Dresden

Danksagungen: 2237

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 25. Februar 2021, 02:45

Hallo Stachi,

willkommen zurück im Forum. :thumbup:

Was die grundsätzliche Machart des Videos angeht, würde ich mich der konstruktiven Kritik von Shariko anschließen:
Die vielen Hin-und-Her-Schnitte am Anfang zwischen den beiden Kameras wirken etwas unmotiviert und sinnlos. Wenn du es "Youtuber-mäßig" etwas dynamisch gestalten willst, bieten sich da vielleicht andere Lösungen an (z.B. Aufnahmen vom Zeichenbrett/Beispiele eigener Arbeiten/etc.). Die Entscheidung für englischsprachige Variante ist zwar einerseits verständlich, um potenziell größeres Publikum zu erreichen. Aber in deinem Fall würde ich trotzdem überlegen, die Videos erstmal auf deutsch zu machen, weil du damit halt lockerer und persönlicher sprechen kannst. (Die internetaffine Generation in Deutschland/Österreich & Schweiz wäre als Zielpublikum ja auch schon mal nicht schlecht... ;) )

Am Interessantesten im Video fand ich auch, wie du deine Zeichnung anlegst:
Bin ja selber mit den handwerklichen Fragen eher wenig vertraut - noch weniger was mehr 'realistische' oder Action-Comics angeht.
Aber es hat mich überrascht, dass du nicht vorher eine grobe Gesamt-Skizze deiner Figur anlegst, sondern regelrecht von oben nach unten, quasi von Kopf bis Fuß mehr oder weniger gleich alles 'runterzeichnest'. Dachte, das machen nur enthusiastische Cartooner-Laien wie ich und wäre eigentlich verboten.
Aber das Ergebnis spricht ja in deinem Fall für sich!

(Die Special-Effect-Blitze beim Zeichnen finde ich eigentlich ganz cool und dienen ja auch dazu, das Auge des Betrachters ein bisschen zu lenken.
Das hab ich so bei Zeichnervideos noch nicht gesehen und ist jedenfalls eine schöne Idee...)

Social Bookmarks


Thema bewerten