Samstag, 18. September 2021, 10:03 UTC+1

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kims Comiczeichenkurs Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Fraro

Vollprofi

  • »Fraro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 266

Wohnort: Garlstedt

Beruf: Schiffahrtskaufmann

Danksagungen: 8804

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 3. März 2021, 19:55

Aus grau mach weiß- aber wie denn bloß?

Vielleicht kennt Ihr das: Ihr zeichnet Eure Figuren auf weißem Papier- und nach dem Scannen wurde aus
Schneeweiß plötzlich Zerstörergrau.



Ich hab schon rauf und runter gegoogelt und finde da immer was zum Thema "weißabgleich beim scannen"-
aber die entsprechenden Funktionen finde ich bei meinem Scanner nicht (Canon Lide 110), und in der
Scansoftware auch nicht.

Kennt jemand das Problem und weiß eine Lösung? ;(

Ergraute Grüße

Fraro
Ein Frosch ohne Humor ist nur ein kleiner, grüner Haufen.
(Kermit, 1976)

Peter L. Opmann

Comic-Godzilla

Beiträge: 5 569

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 30197

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 3. März 2021, 22:47

Also ich bin technisch völlig unbedarft. Aber an meinem Scanner gibt's drei Auswahlmöglichkeiten: "farbig", "Graustufen" und "schwarz-weiß". Da wählt man "schwarz-weiß", und dann gibt's im Scan kein - oder so gut wie kein - Grau.

Allerdings muß ich sagen, das hat mit meinem alten Scanner wunderbar geklappt, aber der ist nicht "Windows 10"-kompatibel. Deshalb habe ich in einem Nebenzimmer immer noch meinen "Windows 7"-PC rumstehen, den ich hauptsächlich zum Scannen benutze. Mein neuer Scanner gibt Schwarz-weiß-Zeichnungen komischerweise am besten bei der Einstellung "Graustufen" wieder, aber da habe ich schon auch ein bißchen mehr Grau drin.

Fraro

Vollprofi

  • »Fraro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 266

Wohnort: Garlstedt

Beruf: Schiffahrtskaufmann

Danksagungen: 8804

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 4. März 2021, 17:20

Ich bin noch nicht auf Windows 10 umgestiegen... :D Ich bin immer der Letzte, der sein Betriebssystem wechselt.

Diese Einstellungen habe ich auch, und s/w funktioniert tadellos. Aber schon bei "graustufen" ist weiß nicht mehr weiß,
noch schlimmer wird es, wenn ich farbig scannen will.

Ich möchte Gordon ja nicht auf schwarz/weiß zurücksetzen, dazu ist das Anmalen zu mühsam... ^^
Ein Frosch ohne Humor ist nur ein kleiner, grüner Haufen.
(Kermit, 1976)

Peter L. Opmann

Comic-Godzilla

Beiträge: 5 569

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 30197

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 4. März 2021, 20:04

Sorry, ich habe nicht bedacht, daß nicht alle Leute so klassisch schwarz-weiß zeichnen wie ich... :D

bene

Chefradierer

Beiträge: 400

Wohnort: Dresden

Danksagungen: 2971

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 5. März 2021, 21:48

Kenne das Problem, und habe mir da immer mit etwas Bildnachbearbeitung beholfen (also dezent Highlights und Kontraste rein), weil oft auch die Farben erstmal nicht so kräftig wirken wie auf dem Papier.
(Habe lustigerweise den gleichen Scanner: Im Menü gibt es da noch so eine Option wie "Farboptimierung", da wirkt es manchmal auch schon etwas besser...)

Inzwischen bin ich aber mehr auf digitale Kolorierung umgestiegen - u. a. auch, weil mich die Schwierigkeit guter Farb-Scans & entsprechende Nachbearbeitung immer mehr genervt hat und bei S/W-Scans stellt sich das Problem ja wie von euch bereits gesagt nicht so...

Thrainer

leeres Blatt

Beiträge: 2

Danksagungen: 12

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 6. März 2021, 09:24

Hallo Fraro,

Hast du Photoshop? Dort ist ein Weißabgleich leicht zu bewerkstelligen.
Ob das deine Scansoftware beherrscht ist fraglich.
Im Prinzip geht es beim Weißabgleich darum, den hellsten Bildbereich (Papierweiss) und den dunkelsten Bildbereich
(Schwarz) zu definieren.

Lg

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bene (08.03.2021)

Arri 2.0

Hobbyzeichner

Beiträge: 95

Beruf: Student

Danksagungen: 943

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 6. März 2021, 19:26

Moin Fraro,
m.E. ist das am besten mit einem Kurven-Tool in der Nachbearbeitung zu lösen. Gibt's auch in kostenloser Software wie Gimp (daraus sind auch die Bilder unten), funktioniert in jeder Software gleich, ist von daher egal, ob's in Gimp oder in Photoshop oder wo auch immer gemacht wird.
Bei Gimp findest du das unter dem Reiter "Farben" -> Kurven.
Sieht auf den ersten Blick vielleicht etwas einschüchternd aus, was du aber machen musst, ist sehr simpel.
Im angehängten Bild "Kurventool" siehst du, wie das Fenster, das sich öffnet, aussieht.
Im angehängten Bild "Kurventool_to_do" siehst du, wie du die Kurve ändern musst. Letztlich geht es einfach darum, die Kurve ganz oben rechts anzuklicken (gedrückt halten) und so lange horizontal nach links zu ziehen, bis die weißen Stellen deines Bildes so weiß erscheinen, wie du es möchtest. Wie du siehst, sollte die Kurve dafür im Normalfall keinen besonders weiten Weg zurücklegen müssen. Beachte auch, dass du die beiden rot umkreisten Felder entsprechend eingestellt hast.
So wie im Bild "Kurventool_to_do" habe ich's mal auf denen letzten Gordon-Post angewandt, daher davon noch ein Vorher-Nachher, damit du einschätzen kannst, wie sich das auf ein Bild konkret auswirken würde.
Hoffe, das hilft :)
LG
»Arri 2.0« hat folgende Bilder angehängt:
  • Kurventool.png
  • Kurventool_to_do.jpg
  • Gordon_-_Butterfuesse_edited.jpg

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kim (08.03.2021), SpaceDog (08.03.2021)

Fraro

Vollprofi

  • »Fraro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 266

Wohnort: Garlstedt

Beruf: Schiffahrtskaufmann

Danksagungen: 8804

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 6. März 2021, 21:20

Erstmal vielen herzlichen Dank für die Tipps.

Sieht so aus, als wenn ich doch nicht drumherumkäme, mich mal mit Gimp & Co. zu beschäftigen. :huh:
Ich habe mich mal dran versucht, aber die Möglichkeiten waren furchteinflößend, da hab ich's gelassen... :cursing:
Ein Frosch ohne Humor ist nur ein kleiner, grüner Haufen.
(Kermit, 1976)

Ähnliche Themen

Social Bookmarks


Thema bewerten