Mittwoch, 8. Dezember 2021, 4:57 UTC+1

Du bist nicht angemeldet.

Rino

leeres Blatt

  • »Rino« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Beruf: Schüler

Danksagungen: 56

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 19. April 2021, 11:04

Pen Display

Hallo,
ich wollte mir ein Grafiktablett oder Pen Display(Grafictablett mit Display) zulegen und dabei sind einige Fragen aufgetaucht.
Vieleicht kann mir die jemand beantworten.
Erstmal wollte ich wissen was sich von den beiden besser für einsteiger eignet.
Dann gab es zum Pen Display noch einige Fragen und zwar:
- kann ich mir aussuchen was für ein Programm auf meinem Pen Display sein soll und es dann runter laden?
- wenn ich meine Skizzen von Hand zeichne giebt es dann Möglichkeiten die auf das Pen Display zu bekommen damit ich dort die Reinzeichnung machen kann?
- kann ich das Pen Display auch als normales Grafictablett nutzen, also dies an meinen Pc schliessen und dann auf dem Pen Display zeichnen so dass mann dass Bild auf dem grossen Monitor sieht?
Danke für ihre Antworten.
Rino :)

Peter L. Opmann

Comic-Godzilla

Beiträge: 5 623

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 31193

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 19. April 2021, 12:55

Kann vielleicht etwas dauern, bis Du eine Antwort bekommst. Viele gucken hier nur alle paar Tage mal rein. Und ich kenne mich mit digitalem Zeichnen leider nicht aus.

Arri 2.0

Hobbyzeichner

Beiträge: 95

Beruf: Student

Danksagungen: 985

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 19. April 2021, 18:53

Hey Rino,
vorab mal: Du kannst hier ruhig alle duzen ;)

Zu Deinen Fragen: ich würde im Grunde, Anfänger oder nicht, immer ein Grafiktablett mit Display bevorzugen, denn es ist einfach etwas "angenehmer", direkt auf der Oberfläche mit dem Stift zeichnen zu können, auf der sich dann auch das Bild befindet. Allerdings muss hier auch gesagt sein, dass Tabletts mit Display natürlich immer etwas teurer sind als solche ohne - ich weiß ja nun nicht, was für ein Budget Dir zur Verfügung steht ;D

1) "kann ich mir aussuchen was für ein Programm auf meinem Pen Display sein soll und es dann runter laden?"
Bei den Grafiktabletts, die ich kenne, ist es immer so, dass die keine eigenen Programme haben (anders als ein Smartphone oder ein iPad o.ä.), sondern immer an einen PC angeschlossen werden müssen, und dann entsprechend mit der Software arbeiten, die Du auf dem PC installiert hast. Stell Dir das eher vor wie einen zweiten Monitor, dessen Screen einfach eine Art Touchfunktion hat.

2) "wenn ich meine Skizzen von Hand zeichne giebt es dann Möglichkeiten die auf das Pen Display zu bekommen damit ich dort die Reinzeichnung machen kann?"
Jawoll! Nach dem, was ich Dir unter 1) geantwortet habe, kannst Du Dir wahrscheinlich jetzt schon denken, dass Du die Skizze quasi nicht direkt auf das Pen Display, sondern eben auf den PC bekommen musst, an dem das Pen Display angeschlossen ist. Das kannst du mit einem Scanner, im Zweifel aber auch einfach mit einem Foto machen - die Bildqualität ist ja nicht ganz so wichtig, weil Du ja am Ende sowieso rüberzeichnest, so lange die Linien also erkennbar sind, würde das ja genügen ;D

3) "kann ich das Pen Display auch als normales Grafictablett nutzen, also dies an meinen Pc schliessen und dann auf dem Pen Display zeichnen so dass mann dass Bild auf dem grossen Monitor sieht?"Die Frage hat sich Dir wahrscheinlich auch schon beantwortet: wenn du das Pen Display anschließt, hast Du auf deinem Hauptmonitor auch immer das Bild, was auf Deinem Pen Display ist.Ich hoffe, das konnte Dir helfen. Falls jemand her noch Ergänzungen oder Verbesserungen hat, korrigiert mich bitte, ich bin ja auch noch nicht so lange im digitalen Bereich tätig ;)Zum Abschluss noch eine Frage an Dich, Rino: Du hast nicht rein zufällig sowieso schon ein iPad, oder?

LG!

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kim (20.04.2021), kurisuno (20.04.2021), balduinjauise (20.04.2021)

Rino

leeres Blatt

  • »Rino« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Beruf: Schüler

Danksagungen: 56

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 20. April 2021, 07:53

Hallo,
danke für die schnelle Meldung.
Also wenn ich dass richtig verstanden habe, dann kann ich das Pen Display gar nicht ohne Pc nutzen oder?
Wie kommst du darauf dass ich ein iPad habe? 8|
Ich hätte gerne eins aber habe keins.
Ich hatte mir auch schon alternativ überlegt ein Samsung Galaxy TabA zu kaufen.
Was hällst du von dem?

Arri 2.0

Hobbyzeichner

Beiträge: 95

Beruf: Student

Danksagungen: 985

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 20. April 2021, 09:32

Heyho,
mir wäre zumindest leider kein Pen Display bekannt, das das könnte. Gerade an der Stelle aber die Bitte an den Rest, mich gegebenenfalls zu korrigieren.
Ich ging jetzt gar nicht davon aus, dass du ein iPad hast, nur FALLS das so gewesen wäre, hätte Du Dir aus meiner Sicht die Anschaffung eines Grafiktabletts sparen können, weil es für das iPad eine ziemlich geniale App zum Zeichnen und Malen gibt, die sich "Procreate" nennt und selbst nur 10 Euro kostet, sich m.E. aber deutlich schöner anfühlt als die anderen Programme, die es da draußen so gibt. Für die geringe Wahrscheinlichkeit, dass Du vllt also ohnehin ein iPad gehabt hättest, hätte ich Dir sonst stattdessen das empfohlen, darum habe ich gefragt ;D Falls nicht, ist ein iPad natürlich erstmal sehr viel teuer als ein Tablett für Einsteiger.
Auf dem Samsung Galaxy TabA kenne ich mich leider nicht so aus, Procreate ist aber auf jeden Fall leider Apple-exklusiv.

Rino

leeres Blatt

  • »Rino« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Beruf: Schüler

Danksagungen: 56

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 20. April 2021, 10:33

Ja von der App habe ich schon viel gehört.
Aber wie du schon sagtest ist sie leider nur für iOS. :(
Ich dachte dass man das Pen Display auch ohne Pc benutzen kann.
Aber dann kommt für mich warscheinlich nur ein Tablett in frage, weil es eher

dafür gedacht war mal auf einer Autofahrt oder schnell in meinem Zimmer was zu zeichnen, damit ich unabhängig vom Pc bin.

kurisuno

Vollprofi

Beiträge: 951

Wohnort: Schweiz

Beruf: Informatikerin

Danksagungen: 9879

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 20. April 2021, 11:08

Arri 2.0 hat das super beschrieben.
Ich arbeite mit dem Ipad und Apple Pencil oder einem Wacom Cintiq (nur mit PC möglich).

Da ich ursprünglich Mühe hatte auf dem Display zu zeichnen, habe ich mir dieses Gerät zugetan.
Wacom Bamboo Folio (A5).
Da kannst du auf Papier Zeichnen und dann auf dein Smartphone, Tablet was auch immer transferieren und nachbearbeiten. Allerdings war ich trotzdem nicht so glücklich damit. Für Unterwegs war es nicht schlecht. Aber es es war für mich zu aufwendig. Dann zeichne ich lieber auf dem Ipad und kann es dort auch gleich bearbeiten.

Edit: Hier habe ich ein Testseite gefunden wo auch Microsoft Surface und Android Tablets und Stifte enthalten sind, vielleicht hilft dir das weiter: https://www.tabletblog.de/besten-tablets-mit-stift/
Never give up :thumbup:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »kurisuno« (20. April 2021, 11:16)


Rino

leeres Blatt

  • »Rino« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Beruf: Schüler

Danksagungen: 56

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 20. April 2021, 17:51

Ja danke,
das hat mir geholfen.
Ich bin unentschlossen zwischen Samsung Tablett oder iPad. ?(
Was ist mehr zu empfehelen?

kurisuno

Vollprofi

Beiträge: 951

Wohnort: Schweiz

Beruf: Informatikerin

Danksagungen: 9879

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 21. April 2021, 11:05

Ich bin unentschlossen zwischen Samsung Tablett oder iPad.
Was ist mehr zu empfehelen?
Sehr schwierig zu sagen. ich war vor ca. 3 Jahren in einer ähnlichen Situation. Ein Kollege hatte aber bereits ein iPad mit dem Apple Pencil und der entsprechenden Software ProCreate. Ich war schlichtweg begeistert, da das Gefühl beim Zeichnen sehr ähnlich ist wie auf dem Papier. Zudem gibt es jede Menge Pinselwerkzeuge.
Vielleicht kannst du ihn ein Geschäft gehen und fragen ob es möglich ist die Stifte auszuprobieren?
Ich habe selber nicht so ein teures iPad damals gekauft wie mein Kollege. Ich habe einfach ein iPad Pro Gerät (bessere Performance) genommen (10.5 Zoll) und den Apple Pencil 1.0 anstelle 2.0.
Das Display war dann etwas kleiner, aber dafür konnte ich besser damit reisen.
Never give up :thumbup:

Fraro

Vollprofi

Beiträge: 1 266

Wohnort: Garlstedt

Beruf: Schiffahrtskaufmann

Danksagungen: 8953

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 21. April 2021, 17:27

Alter, was es alles gibt... und unsereins stümpert hier immer noch mit Bleistift, Leuchttisch, Markern, Finelinern und Papier herum...

Ich würde den ganzen Kram ja auch gerne digitalisieren- habe aber Angst dafür, mir teures Equipment zu kaufen, daß ich dann nachher doch nicht nutze.
Zumal ich erfahrungsgemäß zu dämlich für Grafikprogramme á la Photoshop oder Gimp bin...
Ein Frosch ohne Humor ist nur ein kleiner, grüner Haufen.
(Kermit, 1976)

Peter L. Opmann

Comic-Godzilla

Beiträge: 5 623

Wohnort: Bayern

Beruf: Journalist

Danksagungen: 31193

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 21. April 2021, 20:28

...und ich hab' sogar nur Stift und Papier.

Aber dafür hab' ich noch ein Heinzelmännchen, das auf ein Fingerschnippen hin mir die Seiten coloriert (so ungefähr, wie das Kritzler nebenan dargestellt hat)! Da kommt kein Grafikprogramm mit. :D

kurisuno

Vollprofi

Beiträge: 951

Wohnort: Schweiz

Beruf: Informatikerin

Danksagungen: 9879

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 22. April 2021, 06:57

Ich würde den ganzen Kram ja auch gerne digitalisieren- habe aber Angst dafür, mir teures Equipment zu kaufen, daß ich dann nachher doch nicht nutze.
Diese Angst hatte ich zuerst auch. Es gibt zum Glück im Internet Filme oder Anleitungen die helfen.
Eigentlich arbeitet man nicht viel anders mit so einem iPad wie auf dem Papier. Hier ein Beispiel für ein Comic.

Der Vorteil ist, dass du schlussendlich Zeit gewinnst.

Aber dafür hab' ich noch ein Heinzelmännchen,
Das ist natürlich toll. :D
Ich bin mir ziemlich sicher, dass die heutigen Heinzelmännchen auch mit Grafik Tablets arbeiten. ;)
Never give up :thumbup:

kurisuno

Vollprofi

Beiträge: 951

Wohnort: Schweiz

Beruf: Informatikerin

Danksagungen: 9879

  • Private Nachricht senden

13

Donnerstag, 22. April 2021, 10:39

Hier eine relativ rasche Grafik als Fanart von Gordon für Fraro.
Never give up :thumbup:

Pivou

leeres Blatt

Beiträge: 1

Danksagungen: 9

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 4. Mai 2021, 13:47

Ich habe in den letzten 10 Jahren einige Tablet genutzt und teile gerne meine Erfahrungen. Vorab, kommt es vor allem drauf an, wie Du die Hardware nutzen möchtest. Angeschlossen am PC/Mac stehen dir die großen Zeichenprogramme ClipStudio, Corel, Photoshop, Krita usw. zu Verfügung. Mit dem iO oder Android Tablet sind die Zeichenapps etwas abgespeckt, dafür kann man sich etwas freier bewegen und im Wohnzimmer, Auto, etc. Zeichnen. Für draußen sind die Displays bislang eher ungeeignet, sie reflektieren die Sonne und sind im hellen Tageslicht oft zu dunkel. Hier mal meine subjektive Meinung zum einigen Marken:

Wacom Tablets (ohne Display für PC/Mac):
Sind gut, aber auf dem Tablet zeichnen und auf dem Monitor gucken ist voll schräg. Ich hab Monate gebraucht mich dran zu gewöhnen und behaupte, dass mein Zeichenstil sehr stark drunter gelitten hat. Der Zeichencharakter ist verloren gegangen.

Wacom Tablet (mit Display für PC/Mac):
Hier ist mein alter Zeichenstil wieder zurückgekommen (leider habe ich das erst nach 5 Jahren Zeichnen mit dem Tablet ohne Display bemerkt...) daher kann ich persönlich nur zum Zeichnen direkt auf dem Display oder mit Papier raten. Wacom-Support war immer kompetent und hilfsbereit.


XP-Pen (Tablet mit Bildschirm für PC/Mac):
Die Displays sind sehr gut, übertreffen sogar Wacom in der Farbechtheit, aber die Stifte sind sehr billig. Ich hab mir vor 1 Jahr eins gekauft und bislang 4 defekte Stifte. Zwar wurde mir immer ein kostenloser Ersatz geliefert, aber die Wartezeiten sind etwas länger (China). Ich werde mir wohl erstmal nichts mehr von der Marke holen. Beim XP-Pen Support war ich mir nicht sicher, ob sie mich wirklich verstanden haben.

Huion (Tablet mit Display für PC/Mac):

Günstige Alternative zu Wacom, ich hab's persönlich leider noch nicht ausprobiert.

Wacom (mobiles Tablet mit Windows/Android):Sehr gute Qualität, zu sehr happingen Preisen. Haptik und technisch einwandfrei. Ich habe mit den mobilen Teilen von Wacom aber bis lang keine Langzeiterfahrungen sammeln können.

I-pad mit Stift (mobiles Tablet):Viele schwören ja drauf... Die Bedienung des Tablets, sowie ein Monolautsprecher waren aber letztendlich mein Grund, warum ich es nach einer Woche wieder zurückgegeben habe. Falls dir das und die Preise von Apple nicht stören, ist die Qualität aber top. Der Stift fühlt sich sehr gut beim Zeichnen an. Procreate ist (soweit mir bekannt) das einzige Zeichen App für iO, jedoch vollkommen ausreichend zum Zeichnen und malen.

Samsung Galaxy 10.1 und TAB S3 (mobile Tablets):
Damit habe ich die beste Erfahrung beim Zeichnen gesammelt. Günstige Preise inkl. Stift und genügend Auswahl an Apps. Es gibt sogar einen Stift von Staedtler, der noch besser als der Original S-Pen arbeitet. Zusätzlich ist Ton und Bild für Multimedia sehr gut (auf das TAB S3 bezogen). Das 10.1 bekommt man heutzutage für ein paar € und erfüllt so gerade die Minimum Anforderungen um digital zeichnen zu können. Generell kommt das digitale Zeichnen nicht ansatzweise an die Qualität von Bleistift und Papier. Ich seh da auch in den kommenden Jahren keine Annäherung. Der Abrieb von der Bleistiftmine und die verschiedenen Papierarten und Pinselspitzen... das ist einfach eine andere Welt. Auch wenn es faszinierende digitale Malereien gibt, der Weg zu solchen Bilder ist oft stilisiert und leblos. Wie gesagt, ist nur meine persönliche Meinung, die nicht jeder so sehen mag.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pivou« (4. Mai 2021, 13:57)


Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Arri 2.0 (04.05.2021), Kim (05.05.2021), balduinjauise (05.05.2021)

Ähnliche Themen

Social Bookmarks


Thema bewerten