Sonntag, 10. Dezember 2023, 18:40 UTC+1

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kims Comiczeichenkurs Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Peter L. Opmann

Comic-Godzilla

Beiträge: 6 194

Wohnort: Hessen

Beruf: Journalist

Danksagungen: 40576

  • Private Nachricht senden

6 801

Montag, 26. Juni 2023, 06:12

Hab' mir die Doku noch nicht angesehen. Aber warum interessierst Du Dich als Städter für Landwirtschaft?

bene

Freihandkünstler

Beiträge: 873

Wohnort: Dresden

Danksagungen: 7291

  • Private Nachricht senden

6 802

Montag, 26. Juni 2023, 10:05

Aber warum interessierst Du Dich als Städter für Landwirtschaft?
Merkwürdige Frage... - Weil mir klar ist, dass mein Essen nicht im Supermarkt wächst?

David Schwarz

Praktikant

Beiträge: 180

Wohnort: Hamburg

Beruf: Aufstrebender Künstler

Danksagungen: 1303

  • Private Nachricht senden

6 803

Montag, 26. Juni 2023, 11:37

@Peter: Es soll ja sogar Deutsche geben, die sich für die US-Politik interessieren. Es bringt ja wenig, immer wieder zu hören, was man sowieso schon weiß. Und in der Regel sind es Journalisten, die solche Informationen vermitteln. Deswegen berichten ja selbst Lokalzeitungen aus aller Welt, der Bundespolitik und der Region. Wurde das bei deinen Zeitungen anders gehandhabt oder waren das reine Stadtteilmagazine?

Peter L. Opmann

Comic-Godzilla

Beiträge: 6 194

Wohnort: Hessen

Beruf: Journalist

Danksagungen: 40576

  • Private Nachricht senden

6 804

Montag, 26. Juni 2023, 12:32

Ich wollte damit nicht sagen, daß ich Landwirtschaft für unwichtig halte. Aber mich hätte interessiert, warum man sich den Film ansehen sollte.


Okay, ich sehe ihn mir mal an.

bene

Freihandkünstler

Beiträge: 873

Wohnort: Dresden

Danksagungen: 7291

  • Private Nachricht senden

6 805

Montag, 26. Juni 2023, 14:57

Ich wollte damit nicht sagen, daß ich Landwirtschaft für unwichtig halte. Aber mich hätte interessiert, warum man sich den Film ansehen sollte.
Es ist in dem Sinne keine 'informative Reportage', weil es ja keinen Sprecher gibt, sondern besticht allein durch die Macht der Bilder. (Lief auch im Kino, wo ich ihn leider verpasst hab.) Ähnlich wie "Workingman's Death". Aus einem Bereich, der uns täglich betrifft, aber eher verdrängt wird, oder jedenfalls nicht so präsent ist. So würde ich es mal beschreiben.

Peter L. Opmann

Comic-Godzilla

Beiträge: 6 194

Wohnort: Hessen

Beruf: Journalist

Danksagungen: 40576

  • Private Nachricht senden

6 806

Montag, 26. Juni 2023, 22:02

Eine solche industrialisierte Landwirtschaft wie in dem Film gibt es in Bayern (wo ich lange gelebt habe) nicht. Ich sehe die Bauern schon arbeiten, aber die haben kleinere Ackerflächen, keine Agrarfabriken und arbeiten anders.


Die Bilder und die langen Kamerafahrten sind zwar irgendwie meditativ, aber was da vorgeführt wird, ist eigentlich grausig - für mich eine Vergewaltigung der Natur. Mir ist nicht klar, was der Film will - eine Faszination erzeugen oder vor solchen Auswüchsen warnen?


Ich bevorzuge semantische Information.

bene

Freihandkünstler

Beiträge: 873

Wohnort: Dresden

Danksagungen: 7291

  • Private Nachricht senden

6 807

Dienstag, 27. Juni 2023, 01:08

Eine solche industrialisierte Landwirtschaft wie in dem Film gibt es in Bayern (wo ich lange gelebt habe) nicht.
(...) Ich bevorzuge semantische Information.

Der Film ist wohl produktionsbedingt hauptsächlich im norddeutschen Raum gedreht.
Wie's in Bayern aussieht, weiß ich nicht.
Aber dass die industrielle Landwirtschaft heute einen wesentlichen Teil unserer Ziviliation/Supermärkte (und klimapolitisches Problem) ausmacht, kann man auch 'semantisch' genügend recherchieren, denke ich. Der Film zeigt es halt mal anhand von Bildern. Grauslig? Faszinierend? - Vielleicht beides. Hauptsache, man guckt mal hin.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »bene« (27. Juni 2023, 01:13)


Peter L. Opmann

Comic-Godzilla

Beiträge: 6 194

Wohnort: Hessen

Beruf: Journalist

Danksagungen: 40576

  • Private Nachricht senden

6 808

Dienstag, 27. Juni 2023, 06:30

Das ist ein Film, der rein optisch wirkt und der mich anspricht: www.youtube.com/watch?v=aG9XXbKuYfA

Stadtleben 1906 - die Leute, die wir hier sehen, sind alle noch im 19. Jahrhundert geboren.

Gleichzeitig auch ein Musiktip: Air - "Moon Safari".

bene

Freihandkünstler

Beiträge: 873

Wohnort: Dresden

Danksagungen: 7291

  • Private Nachricht senden

6 809

Freitag, 30. Juni 2023, 19:05

Die Aufnahmen kannte ich tatsächlich auch schon, bloß mit anderem "Soundtrack":
https://www.youtube.com/watch?v=HpGPlWk42hQ

Social Bookmarks


Thema bewerten