Mittwoch, 28. Februar 2024, 9:56 UTC+1

Du bist nicht angemeldet.

FrrFrr

Comic-Kingkong

  • »FrrFrr« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 799

Wohnort: NRW

Danksagungen: 23524

  • Private Nachricht senden

161

Sonntag, 31. Dezember 2023, 15:56

... und in Ausgabe #485 / Januar 2024 über Anarchie und Anarchismus:



bene

Vollprofi

Beiträge: 912

Wohnort: Dresden

Danksagungen: 7396

  • Private Nachricht senden

162

Dienstag, 9. Januar 2024, 22:13

Die letzten beiden Beiträge hier wurden relativ schnell nach Absenden von unseren Neujahrsgrüßen verdrängt und seien daher nochmal kurz auf die Startseite gehoben. ;)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

FrrFrr (09.01.2024)

FrrFrr

Comic-Kingkong

  • »FrrFrr« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 799

Wohnort: NRW

Danksagungen: 23524

  • Private Nachricht senden

163

Montag, 15. Januar 2024, 11:27

Anlässlich des 100. Geburtstags von Morris (Lucky Luke) und Franqin (Gaston, Spirou und Fantasio) erscheinen im Carlsen Verlag und in der Egmont Comic Collection Jubiläumsausgaben bzw. aufgehübschte Gesamtausgaben und im Verlag Bertz und Fischer ein Buch von Georg Seeßlen über Lucky Luke.

In der wochentaz 13. - 19. Januar 2024 schreibt Ralph Trommer einen schönen Artikel darüber. Ob der jetzt eingefleischten Fans irgendwas Neues bietet, kann ich nicht beurteilen. Für mich war er sehr interessant.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

balduinjauise (04.02.2024)

Peter L. Opmann

Comic-Godzilla

Beiträge: 6 252

Wohnort: Hessen

Beruf: Journalist

Danksagungen: 40753

  • Private Nachricht senden

164

Montag, 15. Januar 2024, 13:37

Zu Franquin gab es auch aufschlußreiche Artikel in der Süddeutschen und in intellectures.de. Vorher gab es sogar einen Beitrag im Radio (Bayerischer Rundfunk), den der Moderator allerdings mit der Bemerkung einleitete: "Der Name Franquin wird Ihnen nichts sagen..."


Morris wäre letztes Jahr schon 100 geworden; da bin ich auf keine Würdigung gestoßen.


Früher habe ich ja immer im Comicforum vermerkt, wo Comics in der Presse auftauchen, aber da bin ich seit einiger Zeit nicht mehr aktiv. Meine Funde könnte ich, wie FrrFrr, künftig auch hier reinschreiben. Spricht etwas dagegen?


Übrigens: Neulich war auf der Seite der Deutschen Welle eine zusammenfassende Betrachtung über Wonder Woman, Nerd Girl und Dragman - scheint aber leider schon wieder entfernt worden zu sein. Aber die Helden der ecole marcinelle sind ja leider wieder mal alles nur Männer...

Ach ja: Luise F. Pusch ist 80 geworden... und Robert Crumb auch!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

balduinjauise (04.02.2024)

FrrFrr

Comic-Kingkong

  • »FrrFrr« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 799

Wohnort: NRW

Danksagungen: 23524

  • Private Nachricht senden

165

Montag, 15. Januar 2024, 14:23

Meine Funde könnte ich, wie FrrFrr, künftig auch hier reinschreiben.

:thumbsup:

Ach ja: Luise F. Pusch ist 80 geworden... und Robert Crumb auch!

:D

Peter L. Opmann

Comic-Godzilla

Beiträge: 6 252

Wohnort: Hessen

Beruf: Journalist

Danksagungen: 40753

  • Private Nachricht senden

166

Samstag, 3. Februar 2024, 17:14

Im Moment gibt es eine Menge Jubiläumsbeiträge zu der Zeichentrickserie "Wickie". Sie wurde vor 50 Jahren erstmals im deutschen Fernsehen ausgestrahlt und ist genau betrachtet ein Anime. Weil damals der japanische Stil hierzulande noch völlig unbekannt war, machte die Redaktion genaue Vorgaben, wie die Serie auszusehen hatte. Etwas später folgten "Die Biene Maja", "Pinocchio" und "Heidi" und noch einige Serien mehr.

1971 gab es bereits die Serie "Speed Racer", ebenfalls ein Anime, der aber nicht auf europäische Sehgewohnheiten zugeschnitten war und nach Protesten nach kurzer Zeit wieder aus dem Programm genommen werden mußte.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

balduinjauise (04.02.2024)

FrrFrr

Comic-Kingkong

  • »FrrFrr« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 799

Wohnort: NRW

Danksagungen: 23524

  • Private Nachricht senden

167

Montag, 5. Februar 2024, 13:12

Erinnert sich noch eine*r an "Asterix und das Atomkraftwerk"? https://www.politik-lernen.at/dl/OrtqJKJ…E-A4-Online_pdf An solchen politischen Vereinnahmungen beliebter Comic-Reihen versuchen sich auch Rechte. In der aktuellen GWR schreibt Maurice Schuhmann darüber:


Peter L. Opmann

Comic-Godzilla

Beiträge: 6 252

Wohnort: Hessen

Beruf: Journalist

Danksagungen: 40753

  • Private Nachricht senden

168

Dienstag, 6. Februar 2024, 09:09

Gerade im Radio gehört:

Pixi-Bücher sind vor 70 Jahren erstmals in Deutschland erschienen. Sie haben inzwischen eine Gesamtauflage von 450 Millionen.

Pixi-Bücher sind in der Regel keine Comics, aber einer ihrer Helden ist Petzi von Vilhelm und Carla Hansen, und ich habe auch mal Pixi-Bücher entdeckt, die von deutschen Comiczeichnern gestaltet wurden: Christina Plaka und Titus Ackermann.

Social Bookmarks


Thema bewerten